Poledance in Lübeck

Poledance ist die perfekte Kombination aus ästhetischem Tanz- und herausforderndem Krafttraining. In diesem Kurs lernst du Schritt für Schritt und an deine jeweiligen Fähigkeiten angepasst, wie schön Fliegen (um die Stange) sein kann. Beim Poledance gibt es ganz unterschiedliche Stile wie z.B. Art of Pole ("der Klassiker") oder Sexy Pole. In meine Kurse lasse ich je nach Songauswahl und Choreografie Elemente aus den verschiedenen Richtungen einfließen. Wir trainieren in kleinen Gruppen und jede Teilnehmerin hat ihre eigene Stange, so dass schon nach kurzer Zeit tolle Ergebnisse zu sehen sind.

Regelmäßig biete ich auch Probestunden an.

Das sagen meine Teilnehmer

Ich gehe gerne zum Pole-Fitness weil es ein tolles und so abwechslungsreiches Training ist, dass ich mich jedes mal wieder darauf freue und mit Motivation am Ball bleibe. Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten, die ich schon ausprobiert habe, kam hier noch nie Langeweile auf. Die Kombination von Krafttraining und auch die tänzerischen Elemente vermittelt Jana so anschaulich und mit viel Spaß, dass ich schon nach kurzer Zeit tolle Erfolge beim Training hatte.

Nina, 28 Jahre aus Lübeck

Ich als ausgebildete Tanzpädagogin besuche einen Poledance-Kurs bei meiner lieben Kollegin Jana. Neben meinen eigenen Kursen ist der Besuch bei ihr eine willkommene Abwechslung und ein schöner Ausgleich. Jana steckt alle mit ihrer Energie und Power an und zeigt einem was Spaß an Tanzen bedeutet. Bei ihr fühlt man sich so wohl im Kurs, dass man sich alles zutraut und immer wieder kommen muss.

Annika, 24 Jahre aus Lübeck

Ich wollte Poledance schon eine ganze Weile mal ausprobieren. In der Probestunde bei Jana hatte ich dann so viel Spaß, dass ich wusste: Das ist mein Sport. Ich fühle mich in der lockeren Atmosphäre beim Training sehr wohl und genieße die vielfältigen Anforderungen, die dieser Tanz an meinen Körper stellt.

Folke, 28 Jahre aus Selmsdorf

Poledance in der Gruppe ist einfach super. Jede von uns hat ihre eigene Stange und man kommt beim Training richtig ins Schwitzen – genau da, wo man hinwill. Jana erklärt alles ganz genau, sodass man genug Zeit hat, die Choreos zu verstehen und umzusetzen.

Sonja, 32 Jahre aus Lübeck

Was erwartet dich beim Poledance?

Zunächst einmal erwartet dich jede Menge Spaß. Wir trainieren in einer kleinen Gruppe oder auf Wunsch auch im Einzelcoaching in den Räumen des Sportclubs Lübeck 1876. Ausreichend Parkplätze stehen direkt vor dem Haus zur Verfügung. Gleich neben den Autos ist Platz für Alltagsstress und schlechte Laune – die fühlen sich nämlich beim Poledance gar nicht wohl und bleiben am besten einfach draußen. Unser Trainingsraum ist hell und freundlich, perfekt für tolle Sportabende. Als ausgebildete Tanzlehrerin, speziell auch für Poledance, zeige ich dir in entspannter, fröhlicher und persönlicher Atmosphäre, wie du deinen Körper mit Freude an der Stange bewegen und kräftigen kannst. Kaum eine Sportart verbindet so viele Elemente miteinander wie Poledance. Fitness, Muskelaufbau, Kondition, Akrobatik und Tanz – all das spielt hier harmonisch zusammen. Ein Kurs dauert 60 Minuten. Jede Teilnehmerin hat eine Stange für sich. So können wir uns richtig auspowern und die Zeit voll auskosten. Wir starten immer mit einem Warm-up, gehen dann in den Choreographie-Teil und schließen mit einem Cool-down. Na, Lust auf mehr? Komm doch einfach mal zu einer Probestunde, ich freue mich auf dich!

Was brauche ich für das Training?

Zunächst erst einmal das, was du nicht brauchst: Vorkenntnisse im Poledance. Wir erarbeiten uns jeden Handgriff gemeinsam; jede kann Schritt halten, egal, wie die Ausgangsbasis ist. Was du mitbringen solltest, ist Neugier und Lust an Bewegung nach Musik. Und natürlich die passende Kleidung. Die unterscheidet sich nach der Richtung des Poledances, die du für dich gewählt hast.Geht es um Art of Pole, bring bitte eine kurze Hose mit. Enganliegende Hotpants eignen sich besser, als weiter geschnittene Hosen, denn unsere Beine „fliegen“ ja nicht immer direkt aneinandergeschmiegt. Weiter benötigst du natürlich ein Trainings-Shirt. Und schließlich ein Paar Strümpfe. Am besten eignen sich hier Sneaker-Socken. Je mehr Hautkontakt mit der Stange, desto besseren Halt haben wir nämlich. Deshalb gilt: weniger Stoff ist mehr. Beim Sexy Pole kannst du gern ein Outfit tragen, in dem du dich besonders wohl und attraktiv fühlst. Nur bitte keines mit Strass oder ähnlichen Verzierungen. Genau wie Schmuck würde das nämlich die Stangen zerkratzen. Passende High-Heels machen Spaß, aber bitte achte auch hier darauf, dass sie nicht zu Schäden an den Stangen führen können. Auch müssen sie zwingend helle Sohlen haben, sonst hinterlassen sie leider nachhaltig Spuren auf dem Boden.

Pack doch zu einer Probestunde erstmal einfach ein, was du gerade hast und worin du dich wohl fühlst!

Kann ich an einem Probetraining teilnehmen?

Sehr gerne begrüße ich dich zu einem Probetraining. Extra dafür biete ich einmal im Monat eine Schnupperstunde für 15,00 Euro an. In 60 Minuten folgen wir hier dem gleichen Ablauf wie in den regulären Kursen: Warm-up, Choreographie, Cool-down. Zuvor gebe ich noch eine Einführung zum Poledance und beantworte mitgebrachte Fragen. Außerdem klären wir, wer eventuell körperliche Einschränkungen hat und wie wir darauf im Training eingehen können. Achtsamer Umgang mit unseren Körpern ist mir ein wichtiges Anliegen und Voraussetzung für ein erfolgreiches Training mit Spaß und Freude. Was du zum Probetraining dabeihaben solltest, lies doch bitte hier nach.

Der nächste Termin für eine Schnupperstunde ist der 29.09.2019 um 12:00 Uhr.

Was kostet das Training und ab welchem Alter darf ich teilnehmen?

Der Preis richtet sich danach, welche Kurslänge du wählst. Möglich sind 4, 6 oder 8 Wochen. Dabei liegen die Kosten um die 12,00 Euro pro Stunde; bezahlt wird einmal zu Beginn des Kurses. Viele Kursteilnehmerinnen entscheiden sich im Anschluss an einen Kurs für ein dauerhaftes Training. Sie trainieren dann in festen Gruppen einmal in der Woche und zahlen im Monat 36,00 Euro. In den Ferien findet kein Training statt. Und welches Alter ist nun das richtige für Poledance? Ach, eigentlich jedes. Für Art of Pole solltest du aber mindestens 16 Jahre alt sein. Nach oben gibt es keine Grenzen, auch, wer schon ein paar Falten im Gesicht hat, sollte sich den Spaß an dieser wunderbaren Sportart nicht entgehen lassen!

Möchtest du dich mit Sexy Pole beschäftigen, ist 18 die magische Zahl für die jüngsten Teilnehmerinnen. Die Freude an erotischen Bewegungen lässt aber nicht gleich nach dem 30. Geburtstag nach. Meine Bitte an alle, die schon etwas häufiger Geburtstag gefeiert haben: lasst euch sowas bloß nicht einreden und probiert euch aus! Wir leben dieses wunderbare Körpergefühl in einem geschützten, fröhlichen Rahmen. Schaut doch einfach mal rein!

Bildgalerie

Jetzt gleich Kontakt aufnehmen

Ich erkläre meine Einwilligung zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung. *